Passionsspiele in Oberharmersbach, Portfolio, Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Passionsspiele in Oberharmersbach – Teil 1

 

Im Rahmen des 175 Jährigem Vereinsjubiläum des Kath. Kirchenchor Oberharmersbach führte der Chor mit der Jungen Bühne Auermacher im März 2012 die Passionsspiele in der St. Gallus Kirche in Oberharmersbach auf.

„Zuest war es eine Idee, dann eine Vision und aus dieser wurde Wirklichkeit.“ So lauteten die Worte des ersten Vorstandes zu diesem sehr großen Projekt.

Alleine konnte der Kirchenchor so ein Projekt nicht verwirklichen, so nahm man Kontakt mit der Jungen Bühne Auermacher aus dem Saarland auf. Die Junge Bühne Auermacher führt in Auermacher alle fünf Jahre die Passionsspiele auf, jedes Jahr wird der Einzug Jesu in Jerusalem durch die Strassen von Auermacher dargestellt. Auch International hat die Truppe um Josef Lang die Passionsspiele schon mehrfach aufgeführt. Die Tradition der Passionsspiele in Auermacher geht bis ins Jahr 1935 zurück.
Nach vielen Telefonaten und Besprechungen konnte man die Junge Bühne Auermacher für dieses Vorhaben gewinnen. Die Kirche wurde genauestes besichtigt, alles wurde genau geprüft ob solch ein Projekt umgesetzt werden kann. Die Akkustik, Bühnenaufbau einfach alles wurde unter die Lupe genommen. Schlussendlich kamen die Verantwortliche beider Vereine zum Schluss dass dieses Projekt in Angriff genommen werden kann.

Es gab vieles zu organisieren, ein kleiner Verein wie der Kirchenchor konnte dies nicht alleine bewältigen. So gewann der Verein die Landfrauen dafür sich um das leibliche Wohl der Schauspieler zu kümmern, es gab viele helfende Hände wie z.B. die Feuerwehr, DRK und und und……..

Viele Menschen aus Oberharmersbach wurden als Komparsen eingesetzt, groß und klein jeder hatte viel Spass bei den Proben und den Aufführungen. Die Schauspieler aus Auermacher übernahmen die Hauptrollen, Nebenrollen wurde mit der Bevölkerung besetzt. In der Kirche wurde eine Bühne gezaubert die sogar über den Altar reichte. Es war eine große Bühne auf denen sich die Schauspieler erst einmal zurechtfinden mussten. Eine weitere Herausforderung waren die vielen Stufen die im Altarraum zur Bühne gehörten. Doch nach einigen Stunden des Probens kamen alle sehr gut zurecht mit den Bedingungen. Zum Aufbau gehörte eine Lichtanlage, auch die Akustik in der Kirche musste bewältigt werden. Viele Mikrofone, Headsets und Lautsprecher kamen zum Einsatz. Alles wurde von einem Aufbau über den Bänken von mehreren Personen per PC gesteuert.

Insgesamt vier mal wurden die Passionsspiele aufgeführt, jedes mal war die Kirche voll! Das Interesse der Bevölkerung war riesengroß, es kamen Menschen aus nah und fern.

Sehen Sie nun einige Impressionen der Passionsspiele aus Oberharmersbach.

 

weiter mit Teil zwei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.